B-Jugend

Landesliga Saison 2020/21

Jahrgänge 2004 & 2005


Hintere Reihe von links:

Oliver Bendt, Fynn Pepe Mörbel, Michel Schröder, Paul Malte Vorpahl, Pascal Gehrke, Björn Blessin, Tristan Wolf

 

Mittlere Reihe von links:

Jan Ole Linsel, Co- Trainer Max Deisting, Trainer David Pusch, TW- Trainer Paul Adam, Marvin Pegler

 

Vordere Reihe von links:

Domenic Wiechmann, Friedrich Kallis, Calvin Treptow, Leon Wahmkow, Paul Sachs, Jannes Boddien

Kontakt

Trainer David Pusch

0174 3240443

david-pusch@gmx.de


Spielberichte

- 20.02.2021 -

Wie läuft es bei der B- Jugend?

 

Im Vergleich zur letzten Saison, verloren wir altersbedingt mehr Spieler (vor allem Schwaaner Gäste) als wir dazu bekamen. Trotzdem entschieden wir uns in Absprache mit den Spielern, mit Hinblick darauf was häufige Gegner der letzten Jahre machen und der eigenen Entwicklung für die Landesliga.

Zumal der Kader größtenteils aus dem älteren Jahrgang besteht und auch körperlich gut aufgestellt ist. Überraschenderweise landeten wir allerdings quasi in einer Westmecklenburger Staffel. Neukloster und Wismar sind noch die kürzesten Strecken, ansonsten geht es immer mindestens bis Schwerin. Dies bedeutete zwar ein wenig Fahrerei aber auch fast immer neue und größtenteils unbekannte Teams und Plätze. Grade in dem Alter nicht ganz reizlos um Abwechslung reinzukriegen.

 

Die Vorbereitung lieferte schon erste positive Eindrücke. Physisch  brauchten wir uns vor den halben A- Jugenden aus Warin (1:0) und Bentwisch (0:0) nicht verstecken, gegen Kritzmow (0:3) haben wir dann aber nochmal gesehen, dass wir technisch und taktisch noch zulegen müssen.

 

Zum ersten Punktspiel kam Wittenburg/ Zarrentin und so unnötig wie wir da Punkte verloren (mit dem Schlusspfiff 2:2), so glücklich erreichten wir sie in Neumühle. Mit dem letzten Aufgebot, spielerisch und in allen Statistiken klar unterlegen, drehten wir mit viel Einsatz und einem überragenden Torwart das Ergebnis noch zum 2:1. Durch die Personalprobleme, konnten wir nebenbei auch zwei Spieler zurückgewinnen und konnten uns ab der folgenden Woche weder beim Training noch bei den Spielen über zu wenig Leute beschweren. Gegen Boizenburg schöpften wir daher aus den Vollen und gewannen überraschend verdient und deutlich (5:0). Gegen den spielstarken Schweriner SC setzte es eine vermeidbare Niederlage (0:1). In den letzten beiden Spielen reichte es selbst ohne beste Tagesform zu klaren Siegen in Neustadt- Glewe (3:0) und gegen Burgsee Schwerin (4:0). Nachdem wir in der ersten Pokalrunde ein Freilos hatten, hätten wir in Runde 2 schließlich erneut gegen Neumühle gespielt. Dieses Duell und die letzten drei Hinrundenspielen fielen allerdings leider schon ins Wasser.

 

Dadurch dass die zwei wohl stärksten Teams erst vier Spiele hatten, stehen wir aktuell auf Platz 1 und können überwiegend zufrieden sein. Die Zahlen lassen es vielleicht nicht so wirken, jedes Team ist allerdings für Überraschungen gut. So haben wir bspw. gegen den Zweiten höher gewonnen als gegen die letzten Beiden in der Tabelle. Die Hoffnung besteht nun zumindest noch darauf, die Hinrunde zu Ende spielen zu können und vielleicht auch den Pokal durchzuziehen. Dass es vermutlich nicht zu einer regulären Saison kommt, war zu erwarten und spielte in die Saisonplanung bereits mit rein. Das Spieljahr nicht sportlich beenden zu können, wäre aber aber Balsam für die Seele. Dann möchten wir mindestens Platz 3 erreichen und unter anderem den Weg für einen Verbandsligaplatz in der kommenden Saison ermöglichen.

 

Schon aus dem letzten Lockdown sind wir besser als erwartet rausgekommen, unter anderem kamen alle Spieler trotz speziellem Alters (vorerst) zurück. Wann auch immer es weitergeht, hoffen wir trotz aller Probleme, anstehender Prüfungen usw., noch so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen zu können. Ganz ohne Fußball wird es doch irgendwann langweilig.